Autor: Harald Epskamp

Pressemitteilung vom 4.5.2010

Die “Kult-Regatta” EUREGA

Zum 19. Mal fand am 1. Mai die EuropäischeRheinRegattaEUREGA des Bonner Ruder-Vereins 1882 e.V. (BRV) statt

“Nass war es”, kommentierte Christian Klandt vom BRVdie 100-Kilometer-Regatta Loreley – Bonn. “Wir haben viel Spritzwasser durch die Wellen der Berufsschifffahrt übernommen.” Klandt erruderte mit seiner Renngemeinschaft Hervé Loridan, Jochen Domscheit (beide BRV), Sebastian Frohn und Markus Neumann (beide Mainzer Ruderverein) in 5:22 Stunden den Gesamtsieg und den Sieg in ihrer Männerklasse.

Pressemitteilung vom 6.5.2007

Rhein-Ruder-Marathon 2007 – XVI. EUREGA

Unter dem Motto “RHEIN – alles andere ist nur Wasser” fand am Samstag der anspruchvollste und schönste Langstrecken-Rudermarathon Deutschlands, die Europäische Rheinregatta EUREGA, statt.

“Wir kommen wieder”, war die einhellige Meinung der beiden französischen Mannschaften der Aviron Union Nautique Lille nach ihrer Rheinpremiere, obwohl eines ihrer Boote nach über achteinhalb Stunden als vorletztes auf der 100-Kilometer-Distanz das Ziel beim Bonner Ruder-Verein 1882 e.V. (BRV) erreichte.

Pressemitteilung vom 8.5.2006

Rhein-Ruder-Marathon 2006 – XV. EUREGA

Mit einem neuen Streckenrekord endete am Samstag die 15. EuropäischeRheinRegatta EUREGA des Bonner Ruder-Verein 1882 (BRV) e.V. Die Siegermannschaft vom Karlsruher Ruderverein Wiking erreichte in vier Stunden und 57 Minuten auf der 100-Kilometer-Strecke ab der Loreley das Ziel am Bonner Rheinufer.

“Die Bedingungen waren mit Schiebewind und guter Strömung bei relativ hohem Wasserstand optimal”, kommentierte Matthias Auer. Auch die übrigen Mannschaftsmitglieder, Olaf Behrend, Imke Ludwig, Sybille Roller und Karl Schneider, waren sehr zufrieden mit ihrer Leistung. “Das Rudern hat sich hervorragend angefühlt heute, jeder Kilometer war schön”, sagte Behrend nach den 100 Ruderkilometern.